Chemotherapie allgemein

Die gegen eine Tumorerkrankung gerichtete Gabe von Krebsmedikamenten bezeichnet man als als zytostatische oder antineoplastische Chemotherapie

Diese kann sowohl über eine Infusion in das Gefäßsystem (intravenöse oder intraarterielle Chemotherapie) erfolgen, in Körperhöhlen gegeben werden (intracavitäre Therapie) oder vom Patienten eingenommen werden (orale Chemotherapie).

Ergänzt wird die klassische Chemotherapie mit Zytostatika, durch hormonelle Behandlungen (endokrine Therapie) und in zunehmendem Maße durch die Gabe von spezifischen, gegen bestimmte Eigenschaften der Tumorzelle gerichtete Substanzen (Antikörpertherapie).